CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reinigung von Lautsprecher

Hitachi LautsprecherGanz egal ob Sie viel Geld in Ihre Lautsprecher investiert haben oder nicht, sicherlich liegt es Ihnen am Herzen, dass Sie lange mit diesem Musik hören können. Leider befindet sich aber auch Staub in der Luft und genauso wie Ihre Möbel, können auch Lautsprecher einstauben. Die Pflege der Lautsprecher ist grundsätzlich etwas heikel, da gerade die Membran ein sehr empfindliches Teil ist. Mit ein paar Tipps können Sie es aber schaffen. Was Sie aber auf keinen Fall brauchen, sind spezielle Pflegemittel. Diese sind meist falsch investiertes Geld, das Sie sich auch sparen können.

Die Reinigung ist einfach

Reinigung von LautsprecherSie benötigen für die Reinigung der Lautsprecher nur ein paar wenige Dinge, die Sie sicherlich auch im Haus haben.

  • Ein weiches, fußelfreis Tuch
  • Ein sauberer, runder Pinsel mit ganz weichen Borsten (z.B. Malerbedarf)
  • Einen Staubwedel

Die Ummantelung Ihres Lautsprechers können Sie je nach Material gewohnt mit Holzpolitur oder einem feuchten Tuch von Staub und Schmutz befreien. Geht es aber an die Lautsprecher ist eine ruhige Hand und Vorsicht gefragt. Reinigen Sie die Membran der Lautsprecher ganz vorsichtig mit einem ganz weichen Pinsel oder einem weichen Tuch. So lässt sich Staub ganz leicht entfernen. Auf zusätzliche Mittel ist zu verzichten, da diese unter Umständen die Membran sogar schädigen können.

Auch ein weicher Staubwedel kann hier sehr gut zum Einsatz kommen. Den Gummiring müssen Sie im Übrigen auch nicht extra mit einem Fett behandeln. Wenn Sie die Lautsprecher pfleglich behandeln und sie an einem sicheren Ort stehen, kann selbst dem Gummiring nichts passieren. Wenn Sie dennoch das dringende Bedürfnis haben, diesen zu Reinigen oder mit Fett zu behandeln, verwenden Sie dafür einen weichen Lappen und ein spezielles Pflegemittel aus dem Fachbedarf. Achten Sie darauf, dass Sie wirklich nur den Ring einreiben und nichts auf die Membran gelangt.

Tipp! Sollten Sie bei der Reinigung Bedenken haben, dass Sie vielleicht doch Schaden anrichten, nehmen Sie einen Föhn und pusten Sie auf niedrigster Stufe und mit kalter Luft die Boxen an. Der Staub wird aufgewirbelt und löst sich wie von selbst von den Lautsprechern.

Vor- und Nachteile der Reinigung eines Lautsprechers

  • unkompliziert möglich
  • keine Reinigungsmittel erforderlich
  • bei der falschen Handhabung kann die Membran des Lautsprechers beschädigt werden

Grundsätzlich sollten Sie folgendes beachten

Tipp Hinweise
Umgang Die Membran sollte nach Möglichkeit nie angefasst werden. Sie ist sehr empfindlich und kann schon durch eine kleine Unachtsamkeit beim Putzen Schaden nehmen. Gerade die Modelle aus Papier am Besten nicht berühren. Modelle aus Kunststoff können bei Bedarf sogar vorsichtig mit einem speziellen Reinigungsmittel bearbeitet werden.
Pflege
  • Lautsprecher sollten nicht wöchentlich gereinigt werden. Natürlich dürfen Sie das Gehäuse abstauben, aber alle anderen Bereiche sollten nur zur Grundüberholung berührt werden. So reicht es in der Regel aus, die Membran und die Gummiringe einmal im Jahr zu reinigen.
  • Spezielle Reinigungsmittel müssen Sie nicht extra kaufen. Meist reicht schon ein trockenes Tuch aus. Sollten Sie aber unbedingt ein Reinigungsmittel verwenden wollen, lassen Sie sich gut beraten, welches für Ihre Lautsprecher geeignet ist.
Aufstellort Stellen Sie Ihre Lautsprecher so auf, dass Sie weder Zugluft noch zu starke Temperaturschwankungen erleben. Durch diese Einflüsse kann sich er Klang verändern, weil sich das Material verziehen kann. In diesem Fall, wären Ihre Lautsprecher nicht mehr zu gebrauchen.

Mit der richtigen Pflege lassen sich Lautsprecher lange Zeit verwenden, ohne Einbußen beim Klang zu haben. Pflege muss sein, doch Sie sollten es nicht übertreiben.

Neuen Kommentar verfassen