Kraftvolles Set für das Auto: die Pioneer TS-A-Serie

News vom 22.02.2013, um 14:00 Uhr

Pioneer TS-A
© Pioneer

Nicht nur bei Tuning-Fans und Schraubern von PKWs sind starke Anlagen in ihren Gefährten sehr beliebt. Auch immer mehr private Nutzer wollen nicht auf einen guten Stereo- oder gar Surround Sound verzichten und da kommen Sets wie die Pioneer TS-A-Serie ins Spiel. Neben der Ausrüstung und Kopfhörern für DJs ist die Marke insbesondere bekannt für innovative Ideen rund um den Car-Audio-Bereich.

Robustes Design mit leichter Technik im Inneren

Schwarz und glänzend kommen die flachen Car-Boxen der TS-A-Serie von Pioneer daher und bringen damit trotz der schmalen Form eine gewisse Wuchtigkeit mit. Die dunkle Farbe macht sich vor allem im Kontrast zu hellen Stoffen in Autos sehr gut und das optische Design ist für eine Car-Audio-Installation gar nicht mal so unansehnlich. Eine stabile Hülle ist für die Modelle der Reihe durchaus nicht verkehrt, denn nicht wenige Nutzer wollen während der Fahrt oder auch auf dem Parkplatz gern einmal den einen oder anderen Song voll aufdrehen. Da soll der Klang natürlich nicht verzehrt oder mit einem Brummen aus dem eigenen Auto dröhnen. Für Klarheit und einen dennoch kraftvollen Sound hat man den Geräten aus der Pioneer TS-A-Reihe eine spezielle Membran und besonders leichte Bauteile verpasst, damit sei nach Aussagen von Pioneer selbst ein störungsfreier Sound mit unversehrten Höhen möglich. Sämtliche der Einbaulautsprecher seien ebenfalls dazu in der Lage selbst größere Lautstärken gut zu managen und bassige Musik zu unterstützen.

Subwoofer-Reihe TS-W ergänzt das Ensemble

Eine gute Anlage – auch die in einem Auto – kommt natürlich nicht ohne einen ordentlichen Bass-Verstärker aus. An dieser Stelle kommen die unterschiedlichen Modelle aus der Pioneer TS-W-Serie ins Spiel, denn die Subwoofer pushen den Sound noch einmal um paar Levels nach vorn. Bei den insgesamt vier Subwoofer-Modellen dürfte jeder fündig werden und für seinen PKW die passende Variante auswählen können.